Datenblatt

Wieland WRW

Rippenrohrwärmeübertrager zum Erwärmen von Flüssigkeiten

Bei den Wärmeübertragern der Baureihe Wieland WRW handelt es sich um wendelförmig gewickelte GEWA-D Rippenrohre aus Kupfer mit verlöteten Anschlussstutzen aus Messing.

Durch die standardmäßige galvanische Verzinnung der Außenoberfläche wird Korrosionsschäden an nachgeschalteten verzinkten Stahlrohren vorgebeugt.

Verfügbare Varianten

Größe




Außenober-
fläche


[m2]
Rippenrohr-Nr.




Rohrlänge



[mm]
Innenquer-
schnitt


[cm2]
Maße
[mm]
Gewicht
ca.


[kg]
Dmax amax G
WRW 10 1,0 D-1135.12100-00 5.210 0,78 140 350 ½“

3,6

WRW 13 1,3 D-1135.14100-00 5.780 1,13 147 410 ¾“ 4,7
WRW 18 1,8 D-1135.18100-00 6.590 2,13 170 440 ¾“ 6,7
WRW 23 2,3 D-1135.18100-00 8.380 2,13 170 540 ¾“ 8,4
WRW 26 2,6 D-1135.18100-00 9.290 2,13 170 590 ¾“ 9,3
WRW 31-2 3,1 D-1135.18100-00 11.000 4,26 175 540 1" 11,5
WRW 45-2 4,5 D-1135.18100-00 16.880 4,26 175 790 1" 17,3

Ab Lager erhältlich. Sonderausführung auf Anfrage möglich.

Rippenrohrwärmeübertrager

Rippenrohrwärmeübertrager

Anwendung

Montagehinweise

 

Die Befestigung in einem Speicher erfolgt an einem Flansch mittels Sechskantmutter, Hohlscheibe und EPDM-Dichtelement (im Lieferumfang enthalten). Zur Vermeidung von Schwingungsbrüchen muss der Wärmeübertrager beim Transport des Speichers und während des Betriebs gegen Pendel- und Drehschwingungen abgestützt werden.

Soll Wärme zugeführt werden, erfolgt der Einbau im unteren kalten Teil des Wasserspeichers. Bei Wärmeentzug wird der Wärmeübertrager im oberen warmen Teil des Wasserspeichers installiert. Die Einbaulage kann sowohl waagerecht als auch senkrecht sein. Die Abdichtung kann sowohl von außen als auch von innen erfolgen. Beim Festziehen der Sechskantmutter sollte an der Schlüsselfläche des Gewindestutzens gegengehalten werden.

Zubehör

Qualitätsversprechen

Verantwortung beginnt mit einem hohen Standard an Qualität. Als erstes Unternehmen für Halbfabrikate in Europa haben wir seit 1987 den Weg in ein zertifiziertes Qualitätsmanagement eingeschlagen.
Heute verfügen wir für alle produzierenden Werke über Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2015. Unsere Prüflaboratorien in Ulm und Vöhringen sind zusätzlich nach der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 akkreditiert.

Druckgeräterichtlinie

Für die Wärmeübertrager gilt die Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU. Unsere Standard-Wärmeübertrager sind mit einem Überdruck von 50 bar auf Dichtheit geprüft. Kältemittelseitig werden sie in Anlehnung an DIN 8964 gereinigt, getrocknet, mit Stickstoff gefüllt und mit Kunststoffkappen verschlossen.

Wieland Thermal Solutions
Heat exchangers

P +49 731 944 1133
E-Mail senden