Datenblatt

Wieland Sicherheitswärmeübertrager

Absolut zuverlässige Medientrennung mit Doppelrohr

Die Wärmeübertrager der Baureihe Wieland Sicherheitswärmeübertrager bestehen aus beidseitig strukturierten Rohren aus Cu-DHP. Hohe Sicherheit schafft ihre doppelwandige Bauweise. Diese wird beispielsweise in den nationalen Richtlinien zur Gewährleistung der Trinkwassergüte gefordert.

Die standardmäßige galvanische Verzinnung der Außenoberfläche dient der Vermeidung von Korrosionsschäden an nachgeschalteten verzinkten Stahlrohren.

Verfügbare Varianten

Größe





Max.
Verflüs-
siger-
leistung

Q [kW]*

Außen-
ober-
fläche

[m2]

Rippenrohr-Nr.





Rohr-
länge



[mm]
Volumen
Kälte-
mittel-
seite

[l]
di




[mm]
Maße

[mm]
Gewicht
ca.



[kg]
Dmax amax e
WRKS 9 3,0 0,84 D-1132.12078-92 4.800 0,3 9,0 140 350 62 4,7
WRKS 13 5,5 1,25 D-1132.15080-92 6.000 0,7 12,0 147 410 62 7,5
WRKS 18 7,5 1,82 D-1135.18100-92 6.950 1,1 14,6 170 440 65 10,4
WRKS 23 10,0 2,32 D-1135.18100-92 8.750 1,4 14,6 170 540 65 12,9

Ab Lager erhältlich. Sonderausführung auf Anfrage möglich.
*Kältemittel R134a und ∆T = 25K (Differenz aus Kondensationstemperatur und Wassertemperatur)

Anwendung

Montagehinweise

Der Wieland Sicherheitswärmeübertrager wird einseitig mit überstehendem Innenrohr geliefert, an dem eine Warneinrichtung zur Anzeige einer Leckage angeschlossen wird. Am anderen Ende kann der Leckagespalt zugelötet werden.

Zur Vermeidung von Schwingungsbrüchen muss der Wärmeübertrager beim Transport des Speichers und während des Kältekreislaufbetriebs gegen Pendel- und Drehschwingungen abgestützt werden.

Für einen optimalen Betrieb wird der Verflüssiger im unteren Teil des Warmwasserspeichers eingebaut (waagerecht oder senkrecht).

Die Befestigung am Speicherflansch erfolgt mittels Sechskantmutter und innen angebrachtem EPDM-Dichtelement (im Lieferumfang enthalten). Beim Festziehen der Sechskantmutter sollte an der Schlüsselfläche des Gewindestutzens gegengehalten werden. Die weiterführenden Kältemittelleitungen werden an den Innenrohrenden eingelötet und sind schwingungs- und vibrationsfrei zu verlegen. In der Zuleitung (Heißdampfleitung) wird der Einbau eines Geräuschdämpfers (Muffler) empfohlen.

Zubehör

Qualitätsversprechen

Verantwortung beginnt mit einem hohen Standard an Qualität. Als erstes Unternehmen für Halbfabrikate in Europa haben wir seit 1987 den Weg in ein zertifiziertes Qualitätsmanagement eingeschlagen.
Heute verfügen wir für alle produzierenden Werke über Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2015. Unsere Prüflaboratorien in Ulm und Vöhringen sind zusätzlich nach der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 akkreditiert.

Druckgeräterichtlinie

Für die Wärmeübertrager gilt die Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU. Unsere Sicherheitswärmeübertrager sind mit einem Überdruck von 50 bar auf Dichtheit geprüft. Kältemittelseitig werden sie in Anlehnung an DIN 8964 gereinigt, getrocknet, mit Stickstoff gefüllt und mit Kunststoffkappen verschlossen.

Wieland Thermal Solutions
Heat exchangers

P +49 731 944 1133
E-Mail senden